05.05.11

ConVista Consulting integriert Trading Platform 360T in SAP-Treasury-Management-System

Der nächste Schritt zur Automatisierung des Devisenhandels ist getan.

Zunächst zu Innovations- und Demonstrationszwecken haben ConVista Consulting und der Anbieter der Trading Platform 360T diese jetzt im Rahmen des Innovationsprojektes „Automated Trading“ mit einem SAP-Treasury-Management-System verbunden. Hintergrund: Treasury-Abteilungen haben mehr und mehr den Wunsch, mit cloudbasierten und KI-integrierten Handelslösungen zu arbeiten, die deutlich weniger Arbeitskraft und Zeit in Anspruch nehmen. Hightech-Lösungen im Bereich Trading Automation sind die Lösung dafür.

 

Indem sie zuvor manuelle Prüfarbeiten und Dateneingaben automatisieren, versetzen sich Treasurer in die Lage, die neuen Herausforderungen von Digitalisierung und Globalisierung besser zu bewältigen. Erst im April dieses Jahres hatte ConVista mit ihrem Technologiepartner Beecker.ai den Treasury Bot „Tracy“ entwickelt. Als Digital Worker basierend auf Robotic Process Automation (RPA) unterstützt er Treasury-Abteilungen durch die automatisierte Durchführung von FX-Deals.

Die Integration von 360T in das SAP Treasury Management System ist nun ein weiterer wichtiger Schritt zur Automatisierung im Devisenhandel. Durch die Lizensierung der SAP-Trading-Integration-App und des Execution-Management-Systems (EMS) 360T wird Tracy entsprechend erweitert. Nutzen sind eine weitere Reduzierung der Betriebskosten, menschlicher Fehler und Marktrisiken in allen Teilen des Trading Life Cycles sowie höhere Compliance und Transparenz.

Die Devisenhandelsplattform 360T wurde im Jahr 2000 in Deutschland entwickelt und gehörte zunächst dem US-amerikanischen PE-Investor Summit Partners, der sie 2005 an die Deutsche Börse veräußerte. 360T wird inzwischen von den meisten deutschen Treasury-Abteilungen genutzt. Sie schließen darüber Derivate für die Wechselkursabsicherungen ab und erhalten Transparenz über die ihnen von den Banken für Devisengeschäfte berechneten Gebühren. Mit einem Weltmarktanteil von 15 Prozent ist 360T hinter Thomson Reuters und State Street der drittgrößte Anbieter von FX-Trading-Software weltweit.

Million Christian
Christian Million Verantwortlicher für den Bereich Treasury

Die Kombination des 360T EMS mit dem Digital Worker Tracy führt dazu, dass statt mit zwei nun mit vier Augen auf den Trading-Prozess geschaut wird, wodurch intelligenter, schneller, sicherer und kostengünstiger in einem integrierten System gearbeitet werden kann und das Betriebsrisiko reduziert wird.

XS
SM
MD
LG
Share
Sprachauswahl Icon
We noticed your browser language is not German.
Do you want to switch to English?