ESEF Reporting

ESEF, XHTML und iXBRL – WTF? So erstellen Sie EU-konforme Konzernabschlüsse

Die harte Ansage zuerst: Sollten Sie jemals PDFs verwendet haben, um Ihren Geschäfts- oder Konzernabschluss zu melden – vergessen Sie sie. Und machen Sie sich bereit für einen kleinen Umbau in der IT. Sie dürfen dabei auch ein bisschen auf die Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA fluchen, dass sie Ihnen mit immer neuen regulatorischen Anforderungen Arbeit macht. Dann aber – und das ist die gute Nachricht – können Sie sich entspannt zurücklehnen. XHTML, XBRL, iXBRL und wir werden dafür sorgen, dass Ihre Konzernabschlüsse transparent, vergleichbar und maschinenlesbar sind. So, wie es das Gesetz seit dem 19. August 2020 von Ihnen verlangt.

Wozu Jahresabschlüsse in XHTML und XBRL?

Ab dem 1. Januar 2021 müssen IFRS-Konzernabschlüsse im sogenannten ESEF (European Single Electronic Format) übermittelt werden – einem europaweit einheitlichen Standard für das digitale Berichtsformat. Er ist verpflichtend für alle Unternehmen, die Wertpapiere innerhalb der EU emittieren. Trifft das auf Ihr Unternehmen zu? Dann haben Sie keine Wahl: Für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1.1.2020 beginnen, müssen Sie Ihre Finanzberichterstattung im Format XHTML übermitteln. Ziel der Verordnung ist es, Konzernabschlüsse europaweit transparent offenzulegen und zu vereinheitlichen, damit sie besser verglichen werden können – auch wenn sie unterschiedlich aufgebaut sind oder in verschiedenen Sprachen veröffentlicht werden.

Diese und andere Barrieren überbrücken die Programmiersprachen XHTML (Extensible Hyper Text Markup Language) und XBRL bzw. iXBRL (Inline Extensible Business Reporting Language): Sie strukturieren und gliedern Daten und taggen bzw. zeichnen Informationen nach einem vorgegebenen Schema aus. So ermöglichen sie maschinenlesbare Dokumente, die in einem normalen Browser zu öffnen sind. Die Berichtsverarbeitung wird so mittelfristig effizienter – auch für Sie. Besonders vorteilhaft ist es, wenn Sie den neuen Standard in Ihre bereits vorhandenen Prozesse und Systeme eingliedern können.

Muss mein gesamter Konzernabschluss ESEF-konform sein?

Für folgende Teile muss das Gesetz ab sofort umgesetzt werden:

  • Basisinformationen über das Unternehmen (Name, Sitz, Zweck)
  • Bilanz
  • Gewinn- und Verlustrechnung und sonstiges Ergebnis
  • Eigenkapitalveränderungsrechnung
  • Kapitalflussrechnung

Am 1. Januar 2022 erweitert sich die Auszeichnungspflicht auf den Berichtsanhang.

Wie wird mein Jahresabschluss ESEF-konform, ohne dass ich allzu viel Aufwand damit habe?

Ganz ohne Aufwand geht es leider nicht. Aber wir erleichtern Ihnen die Umstellung, damit Sie Ihrer Pflicht schnell und einfach nachkommen können. Dabei kommt es Ihnen zupass, dass wir erfahrene Experten für XHTML, XBRL und iXBRL sowie für SAP und Jahresabschlüsse sind.

Unsere ESEF-Lösung ist integriert in eine umfassende Plattform, die sämtliche regulatorischen Anforderungen abbildet. Sie folgt dabei dem Ansatz „Report Model First“.

  • Sie erstellt automatisierte iXBRL-Meldungen
  • Sie validiert sämtliche Schritte, die dafür nötig sind – unter anderem wird genau geprüft, ob die iXBRL-Datei die richtigen Daten enthält
  • Sie hält alle nötigen qualitativen und quantitativen Daten zentral vor
  • Sie lässt sich einfach in Ihre vorhandenen Prozesse integrieren und in bestehende Finanzwirtschaftssysteme anbinden
  • Sie läuft on-premise und als Service in der Cloud.

Die Informationen, die Sie übertragen müssen, werden dabei zunächst strukturiert. Im zweiten Schritt werden sie etikettiert („getagged“); daraus wird dann eine individuelle Extension-Taxonomie erstellt. Diese etikettierte Datei kann dann beliebig oft automatisiert und mit aktuellen Daten neu befüllt werden.

Wenn Sie dazu noch Fragen haben, wenden Sie sich einfach an uns!

Wir beraten Sie gerne dazu, wie Sie alle ESMA-Standards gesetzeskonform in Ihrer IT abbilden, ohne das Rad neu erfinden zu müssen.Und falls Sie noch eine Lösung suchen, die neben der ESEF-Pflicht noch EZB-Reporting, Solvency II und Country-by-Country-Reporting abdeckt, sind Sie bei uns ebenso richtig. Unsere SAP-basierte ConVista Statutory Reporting Platform wird sämtlichen dieser Anforderungen gerecht.  

XS
SM
MD
LG
Share