15.01.21

Mehr als 1000 mittlere und große Energieversorger profitieren von ConVistas Partnerschaft mit den Energieforen

Die Kölner IT-Unternehmensberatung ConVista Consulting AG und die Energieforen (EFL) sind im Jahr 2020 eine zukunftsweisende Kooperation eingegangen, von der mehr als 1.000 Stadtwerke und Energieversorger, vor allem mittlere und größere, profitieren können.

Ziel der Kooperation ist, der Branche ein effizienteres Marketing und ein automatisiertes Kampagnenmanagement auf Basis eines analytischen Kundenmanagements zu ermöglichen. 

Konkret berät ConVista ihre Kunden strategisch bei der Einführung und Implementierung des datengetriebenen Marketing-Tools EFL-Kundenmanager in die SAP Marketing Cloud. Damit wird die Data-Analytics-Lösung, die speziell für Energieversorgungsunternehmen entwickelt wurde, auf das nächste Level gehoben. Die SAP Marketing Cloud in Kombination mit dem EFL Kundenmanager befähigt Versorgungsunternehmen zu einer verbesserten Kundenbindung, unter anderem durch gezieltere Kundenansprache und zielgruppenorientierte, automatisierte Kampagnen. Unternehmen erzielen dadurch mehr Kenntnisse über ihre Kunden und können so präzise und bedarfsgemäße Kündigungsprävention betreiben.

ConVista und die Energieforen ergänzen sich optimal im Rahmen der Kooperation. „Die Kombination aus individuellem Branchen-Know-how, IT- und Beratungserfahrung und der fachlichen Expertise in datengetriebenem Marketing macht diese Kooperation so einzigartig“, so Carlos Pereira Borgmeyer, Managing Partner für den Bereich Utilities bei der ConVista Consulting AG.

Datengetriebes Marketing ist in Zeiten hohen Wettbewerbsdrucks wichtiger denn je. Das cloudbasierte System, das nun in Kooperation eingeführt wird, liefert eine ideale Grundlage für Entscheidungen bei der Vermarktung neuer Produkte und Services. Mittelfristig steigern Versorgungsunternehmen so ihren Absatz und reduzieren Kosten sowohl im Marketing als auch im Kundenservice.

XS
SM
MD
LG
Share
Sprachauswahl Icon
We noticed your browser language is not German.
Do you want to switch to English?