SAP PLM Product Lifecycle Management mit S/4HANA

Steigern Sie die Effizienz und Qualität Ihrer Produktentwicklung mit SAP PLM Product Lifecycle Management. SAP PLM integriert und optimiert den gesamten Lebenszyklus eines Produkts, von der ersten Idee bis zur Markteinführung und darüber hinaus. Mit umfassenden Funktionen für das Projekt- und Änderungsmanagement, die Zusammenarbeit im Team sowie die nahtlose Integration in Ihre bestehenden Systeme ermöglicht SAP PLM eine schnellere und kosteneffizientere Entwicklung innovativer Produkte. Setzen Sie auf SAP PLM, um Ihre Produktentwicklung auf das nächste Level zu heben und Ihre Marktposition nachhaltig zu stärken.

Definition : Was ist SAP PLM?

SAP PLM (Product Lifecycle Management) ist eine umfassende Lösung, die den gesamten Lebenszyklus eines Produkts verwaltet. Von der ersten Idee über die Entwicklung und Fertigung bis hin zum Service und zur Wartung – SAP PLM integriert alle Prozesse und Daten in einer zentralen Plattform. Diese Lösung unterstützt Unternehmen dabei, Produktinnovationen effizienter zu gestalten, die Markteinführungszeit zu verkürzen und die Kosten zu senken. Mit Funktionen wie Projektmanagement, Dokumentenmanagement, Änderungsmanagement und kollaborativer Entwicklung bietet SAP PLM die notwendigen Werkzeuge, um Produkte erfolgreich zu planen, zu entwickeln und zu verwalten.

Vorteile mit SAP PLM: Effizientes Product Lifecycle Management

Mit dem SAP PLM Modul profitieren Sie von einem effizienten Product Lifecycle Management, das Ihnen zahlreiche Vorteile bietet. SAP PLM ermöglicht eine nahtlose Integration aller Produktentwicklungsprozesse, wodurch Ihre Entwicklungszyklen beschleunigt und die Markteinführungszeiten verkürzt werden. Durch die zentrale Verwaltung von Produktdaten und die Optimierung der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Abteilungen wird die Transparenz erhöht und die Fehlerquote reduziert.

Ein weiterer Vorteil von SAP PLM ist die umfassende Unterstützung bei der Einhaltung von Compliance-Richtlinien und Qualitätsstandards. Dies sorgt für eine höhere Produktqualität und minimiert Risiken. Das SAP PLM Modul bietet außerdem flexible Anpassungsmöglichkeiten und lässt sich leicht in bestehende IT-Landschaften integrieren, was zu einer höheren Effizienz und geringeren IT-Kosten führt.

Komponenten von SAP PLM

Das SAP PLM Modul besteht aus verschiedenen Komponenten, die zusammen ein umfassendes und effizientes Product Lifecycle Management ermöglichen. Zu den Hauptkomponenten von SAP PLM gehören:

  • Projektmanagement: Unterstützung der Planung, Überwachung und Steuerung von Produktentwicklungsprojekten.
  • Dokumentenmanagement: Zentrale Speicherung, Verwaltung und Versionierung aller produktbezogenen Dokumente.
  • Änderungsmanagement: Effiziente Nachverfolgung und Verwaltung von Änderungen an Produkten.
  • Produktstrukturmanagement: Verwaltung der gesamten Produktstruktur, einschließlich Stücklisten und Produktvarianten.
  • Qualitätsmanagement: Sicherstellung und Überwachung der Produktqualität durch Integration von Qualitätskontrollen und Prüfungen.
  • Kollaborationswerkzeuge: Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Teams und Abteilungen.
  • Compliance Management: Unterstützung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und Industriestandards.

Wie funktioniert SAP Product Lifecycle Management (PLM)?

SAP Product Lifecycle Management (PLM) integriert alle Phasen des Produktlebenszyklus in einer zentralen Plattform. Diese zentrale Speicherung gewährleistet, dass alle Teams stets auf aktuelle und konsistente Informationen zugreifen können, was die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch optimiert.

Durch die enge Verzahnung von Projektmanagement, Entwicklungsprozessen und Änderungsmanagement können Projekte effizienter geplant, überwacht und gesteuert werden. Änderungen an Produkten werden strukturiert nachverfolgt und genehmigt, was die Konsistenz und Qualität über den gesamten Lebenszyklus hinweg sicherstellt.

Die Qualitätsmanagementfunktionen unterstützen dabei, dass Produkte den erforderlichen Standards und Vorschriften entsprechen, während die Übergabe von Entwicklungsdaten an die Produktion reibungslos verläuft. Nach der Produktion ermöglicht SAP PLM eine effektive Markteinführung sowie die kontinuierliche Wartung und Optimierung der Produkte.

Durch die Integration dieser Funktionen bietet SAP PLM ein umfassendes und transparentes Management des gesamten Produktlebenszyklus, wodurch Unternehmen die Effizienz ihrer Entwicklungsprozesse steigern und ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig stärken können.

Product Lifecycle Management Integration

Product Lifecycle Management (PLM) Beratung – so unterstützen wir Sie durch unsere Expertise

Convista bietet umfassende Beratung im Bereich Product Lifecycle Management (PLM), um Ihre Produktentwicklungsprozesse effizient und zukunftssicher zu gestalten. Mit unserer jahrelangen Erfahrung und tiefem Verständnis der Herausforderungen im Maschinen- und Anlagenbau unterstützen wir Sie bei der Integration Ihres PLM-Systems in SAP S/4HANA.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • PLM System Integration: Maßgeschneiderte Lösungen für die erfolgreiche Abbildung des gesamten Produktlebenszyklus.
  • SAP PLMSI: Nahtlose Integration Ihres bestehenden PLM-Systems in SAP S/4HANA.
  • Siemens Teamcenter Integration (T4ST): Optimales Zusammenspiel zwischen Siemens Teamcenter und SAP S/4HANA.
  • SAP Best Practice: Unterstützung bei der Prozessmodellierung für eine standardorientierte und zukunftssichere Integration.

Unsere Partnerschaften mit SAP und Siemens ermöglichen den Zugriff auf erstklassige Lösungen und bewährte Implementierungsmethoden. Wir passen unsere Lösungen individuell an Ihre Anforderungen an und sorgen für eine reibungslose Umsetzung Ihres PLM-Projekts.

Mehr erfahren

FAQ: Häufige Fragen zu SAP PLM

PLM (Product Lifecycle Management) umfasst den gesamten Lebenszyklus eines Produkts, von der Idee über die Entwicklung und Produktion bis hin zu Wartung und Service. PDM (Product Data Management) konzentriert sich hauptsächlich auf die Verwaltung von Produktdaten und technischen Spezifikationen während der Entwicklungsphase. Es dient als zentrale Datenbank für Konstruktionsdaten, Dokumentationen und Änderungen.

Ja, eine Integration von SAP PLM in S/4HANA ist möglich und wird von Convista umfassend unterstützt. Unsere Expertise in der Systemintegration stellt sicher, dass Ihr PLM-System nahtlos in die S/4HANA-Umgebung integriert wird, was eine effiziente Datenverwaltung und -nutzung über alle Unternehmensprozesse hinweg ermöglicht.

SAP PLM bietet zentrale Datenverwaltung, integriertes Änderungsmanagement, Projekt- und Qualitätsmanagement, Kollaborationswerkzeuge, Unterstützung bei Compliance und Normen sowie Flexibilität für spezifische Geschäftsanforderungen und bestehende IT-Landschaften.

Ja, Convista bietet spezielle Trainings für SAP PLM an. Unsere praxisorientierten Schulungen sind direkt auf die Anforderungen und Prozesse Ihres Unternehmens zugeschnitten. Kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere Trainingsangebote zu erfahren.

KONTAKT:Lassen Sie sich individuell beraten

Tim Mackel ist Manager bei der Convista und leitet das Team Engineering mit Schwerpunkten auf PLM und Variantenkonfiguration. Mit über 10 Jahren Erfahrung im Industrieumfeld, insbesondere im Sondermaschinen- und Anlagenbau, verfügt er über umfassende technische und fachliche Expertise. Er begann seine Karriere 2012 als Industriemechaniker. Aktuell übernimmt er die Teilprojektleitung für Engineering-Themen und fördert die Weiterentwicklung von PLM und Variantenkonfiguration im CoE SCM. Zudem setzt er erfolgreich die neueste Integration von Teamcenter in SAP um.

Ihr Ansprechpartner

Tim Mackel