Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Business, Technologie,
Methodik - Expertise³

Management

Wir verstehen Management nicht als Selbstzweck

Eine leitende Position ist eine Dienstleistung an der Unternehmensorganisation und den Menschen, die mit Leidenschaft und vollem Einsatz für sie tätig sind. Deswegen unterstützen wir als Partner einen wertschätzenden, offenen und vertrauensvollen Umgang im Unternehmen, den unsere Beraterinnen und Berater in ihrer täglichen Arbeit an unsere Kunden weitergeben. Besonders wichtig sind uns Teamgeist und ein großer Freiraum für eigenverantwortliches und lösungsorientiertes Handeln, damit Jeder seine individuellen Stärken ein- und damit unser Unternehmen und unsere Kunden vorwärts bringt.

Internationalität wird bei uns im gesamten Unternehmen gelebt. Aus diesem Grund haben wir ein international zusammengesetztes Global Board als leitende Managementinstanz eingesetzt. Die Idee dahinter ist es, einen Katalysator zu schaffen, der den Informationsfluss und den Transfer von Kenntnissen innerhalb unserer weltweiten Organisation ermöglicht und uns dadurch entscheidend unterstützt, unsere Kunden weltweit mit der gewohnten Kombination aus Wissen und Erfahrung in ihren Projekten zu begleiten.

Oliver Kewes ist neben seiner Rolle als Co-CEO der ConVista Consulting AG auch Mitglied des Global Boards. In dieser Funktion verantwortet die Geschäftstätigkeiten von ConVista Deutschland ebenso wie das interne Ressort „Human Resources“ und die Service Line „Financials and Analytics“. Nach der Ausbildung zum Versicherungskaufmann studierte er Betriebswirtschaft in Köln und Tokio mit den Schwerpunkten Rechnungswesen und Controlling. Er übernahm Tätigkeiten in der Unternehmensentwicklung und -steuerung eines führenden deutschen Versicherungskonzerns und der internen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft eines internationalen Industriekonzerns. Seit 1998 ist er als Unternehmensberater im Versicherungs- und IT-Umfeld aktiv.

 

 

 

Thomas Möller ist CFO der ConVista Gruppe und zeichnet sich für alle internen, globalen Finanz- und Controlling Themen verantwortlich. Er stieg nach seinem Fahrzeugbau- und Wirtschaftsingenieur-Studium in Hamburg und Kiel in die Unternehmensberatungsbranche im Bereich Versicherungen ein und wechselte nach zehn Jahren Mitarbeit bei einer mittelgroßen Unternehmensberatung zur ConVista.

 

 

Martin Dietz studierte nach der Ausbildung zum Bankkaufmann Betriebswirtschaftslehre in Berlin mit den Schwerpunkten internationale Wirtschaftsbeziehungen sowie Finanzierung und Investitionen. Studienbegleitend arbeitete er in verschiedenen Abteilungen einer großen deutschen Universalbank im In- und Ausland. Nach Abschluss seines Studiums zum Diplom-Kaufmann begann er seine Tätigkeit in einer internationalen Unternehmensberatung. Im Anschluss wechselte er zur Tochtergesellschaft einer mittelgroßen Unternehmensberatung mit Schwerpunkt in der Kapitanlageverwaltung  und –steuerung von institutionellen Kapitalanlegern. Während seiner Tätigkeit etablierte er das Unternehmen in ausländischen Märkten und trug zur Internationalisierung der Geschäftstätigkeit bei. Im Jahre 2009 wechselte er zur ConVista. Martin Dietz vertritt bei ConVista die Leistungsangebote Treasury und Kapitalanlageverwaltung sowie Banking.

 

 

Martin Hinz ist als Co-CEO der ConVista Consulting AG für die Bereiche Core Insurance und Customer & Sales verantwortlich. Zusätzlich verantwortet er den Vertrieb sowie die Aktivitäten der Tochtergesellschaften Faktor Zehn und der Gesellschaften in Österreich, in CEE und in Asien. Bis zum Zusammenschluss mit der ConVista war er seit 2004 als Geschäftsführer der Faktor Zehn AG aktiv, deren Mitbegründer er ist. Er verfügt über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Softwareentwicklung und im Versicherungsgeschäft. Nach seinem Einstieg als Entwickler bei einem großen IT-Beratungsunternehmen arbeitete er als Projektleiter und war als Chef-Architekt für die Produktstrategie verantwortlich, bevor er die Leitung des Bereichs Standard-Software-Entwicklung übernahm. Anschließend war er bei einem führenden Anbieter von Versicherungslösungen in der Geschäftsführung für die Bereiche Vertriebssysteme, Internet-Anwendungen und Portale verantwortlich.

 

 

Scott Ferrante leitet als President die Aktivitäten der ConVista in Nordamerika und ist zudem Co-Vorsitzender von unserem JointVentures ComnServ. Scott verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich Investment Management und in der Versicherungsbranche sowie in allen Aspekten des Investment Accountings, im Anlagegeschäft und den zugehörigen Systemen. Scott begann seine Karriere bei Crum & Forster und setzte sie als Berater bei Pricewaterhouse (PwC) fort, wo er in operativ im Anlagegeschäft tätig war, bevor er bei Princeton Financial Systems (heute State Street) verschiedene Positionen u.a. im Bereich Regulatory Liaison innehatte sowie zum Chief Operating Officer berufen wurde. Bevor er zu ConVista kam, war Scott als Managing Director beim BlackRock’s Aladdin and Technology-Konzern für die Accounting-, Abgleich- und Kundenreporting-Funktionalität der Aladdin-Plattform verantwortlich. Scott hat einen B.A. in Economics and Finance am Upsala College und einen MBA mit Schwerpunkt Finance an der Fairleigh Dickinson University erhalten.